Sichere Baustellen mit akii

akii ist das elektronische Türschloss für die gesamte Baustelle. Von mobilen Schließsystemen profitieren Bauunternehmer, Generalanbieter und Containeranbieter zu gleichen Teilen. Die Vorteile betreffen dabei nicht nur die Absicherung, sondern auch ganz pragmatische Bereiche wie den geregelten Zugang zu Baustellen.

Auf einen Blick

Elektronische Türschloss auf der Baustelle

Ein Schlüsselverlust auf der Baustelle kann erhebliche Folgen haben. Denn hier geht es um nicht mehr oder weniger als die Fertigstellung des Bauvorhabens. Und die ist in der Regel mit einem hohen finanziellen Risiko und Zeitdruck verbunden. Im schlimmsten Fall kann ein solcher Verlust die gesamte Baustelle lahmlegen.

Bauschlüssel, elektronische Schließsysteme oder mobile Schließsysteme

Wie also lassen sich Türen von Gebäuden und Containeranlagen auf Baustellen sichern? Und wie können Zutrittsmöglichkeiten verwaltet werden? Wir haben für Sie recherchiert.

Schließanlagen für die Baustelle

Eine Schließanlage besteht aus mehreren Zylindern und Schlüsseln, die speziell für die Bauphase aufeinander abgestimmt sind.  Vorteile dieser Lösung: Es kann genau festgelegt werden, welcher Mitarbeiter welchen Schlüssel für welche Schlösser erhält. Die Kosten sind vergleichsweise überschaubar. Nachteile: Schließanlagen müssen für jedes einzelne Bauprojekt individuell angefertigt und können nicht erneut genutzt werden. Die Schlüssel müssen verteilt und beispielsweise im Schließkasten sortiert und aufbewahrt werden. Verwaltung und Dokumentation führen so zu einem hohen personellen Aufwand.

Elektronisches Schließsystem mit Programmierung von Schließmedien

Elektronische Türschlösser werden über eine Schließkarte oder einen Transponder, die mit einem Programmiergerät und einer desktop-basierten Software erstellt werden, aktiviert.
Vorteile: Elektronische Türschlösser ermöglichen die digitale Protokollierung und Dokumentation aller Türschlösser. Transponder können bei Verlust deaktiviert, vervielfältigt und für wechselnde Nutzer freigegeben werden. Die Systeme sind auf beliebig vielen Baustellen einsetzbar.
Nachteile: Elektronische Türschlösser sind kostenintensiv und wenig flexibel. Aktivierung und Deaktivierung funktionieren nicht ohne passendes Programmiergerät und PC. Der Personalaufwand für die Aktivierung und Ausgabe der Schließmedien ist hoch. Und: Es gibt keine Mietmodelle.

Mobile Schließsysteme

Mobile Zutrittsverwaltung per App und zwar immer und überall. Berechtigungen können in Echtzeit vergeben und sämtliche Türen auf der Baustelle verwaltet werden.

Vorteile: Diese Schließsysteme sind noch einfacher programmier- und bedienbar. Auch sie ermöglichen die elektronische Aktivierung, Protokollierung und Verwaltung aller Schlösser per App oder Schließkarte und sind flexibel einsetzbar. Mit akii gibt es jetzt auch ein geeignetes Mietmodell für die Baustelle.

Nachteil: Sie sind ähnlich kostenintensiv wie elektronische Systeme mit Programmierung. Wer für seine Baustelle nach einer passenden Anwendung rund um die Themen elektronischer Schlüssel, elektronische Türschlösser und elektronische Schließanlagen sowie digitales Containerschloss, digitales Türschloss oder smartes Türschloss sucht, findet seit rund einem Jahr endlich die geeignete Lösung: akii.

akii – die einzige mobile Zutrittslösung für die Baustelle

Der Bedarf eines mobilen digitalen Schließsystems für die Baustelle wurde im Berliner Zeppelin Lab (Z LAB) früh erkannt. Schließlich gab es bis dahin keine entsprechende Lösung. Auch deshalb entstand  akii in enger Zusammenarbeit mit Bauunternehmern, Generalunternehmern und Containeranbietern.
“Wir wollten eine einfach bedienbare und voll flexible Zutrittslösung für die gesamte Baustelle erschaffen”, beschreibt Produktmanagerin Sandra May die akii-Vision. “Eine mobile Lösung, die jeder Verantwortliche am Bau selbst verwalten und warten kann.”

Mit einem interdisziplinären Team aus von Bau und Digitalisierung begeisterten Mitarbeitern wurde innerhalb weniger Monate mit akii der intelligente digitale Schlüssel für die Baustelle entwickelt. Bereits im ersten Jahr konnten mit Branchengrößen wie MBN oder Zeppelin Rental wichtige Kunden und Partner gewonnen werden. Im letzten Jahr wurden mit akii deutlich mehr als 4000 Türen auf Baustellen auf- und verschlossen.

Mobile Schließsysteme

Mobile Zutrittsverwaltung per App und zwar immer und überall. Berechtigungen können in Echtzeit vergeben und sämtliche Türen auf der Baustelle verwaltet werden.

Vorteile: Diese Schließsysteme sind noch einfacher programmier- und bedienbar. Auch sie ermöglichen die elektronische Aktivierung, Protokollierung und Verwaltung aller Schlösser per App oder Schließkarte und sind flexibel einsetzbar. Mit akii gibt es jetzt auch ein geeignetes Mietmodell für die Baustelle.

Nachteil: Sie sind ähnlich kostenintensiv wie elektronische Systeme mit Programmierung. Wer für seine Baustelle nach einer passenden Anwendung rund um die Themen elektronischer Schlüssel, elektronische Türschlösser und elektronische Schließanlagen sowie digitales Containerschloss, digitales Türschloss oder smartes Türschloss sucht, findet seit rund einem Jahr endlich die geeignete Lösung: akii.

Wie funktioniert das elektronische Türschloss akii?

Verwendet werden hochwertige und haltbare robuste Türschlösser mit langlebigen Batterien. Die Zylinder lassen sich elektronisch steuern. Die mehrsprachige akii-App ist in Sekunden installiert und einfach bedienbar. Digitale Zugänge können von überall vergeben und ohne Aufwand verwaltet werden. Als smarter Türöffner ist akii auch ohne Internetverbindung mit der App oder der Schlüsselkarte bedienbar. Durch die mobile Steuerung ist akii eine sichere Zutrittslösung, die ideal für den Einsatz auf der Baustelle geeignet ist.

Smart Lock – Elektronische Zutrittskontrolle als Zukunftslösung der Baubranche

Das Feedback der akii-Nutzer ist durchweg positiv. Für Sandra May kein Zufall: “akii ist eine ideale Ergänzung für die Arbeit auf der Baustelle, die herkömmliche Schlüssel überflüssig macht und zugleich eine dezentrale Selbstverwaltung beliebig vieler Zugänge ermöglicht. Ohne, dass in den beteiligten Unternehmen viele personelle Ressourcen für die ehemals aufwendige Schlüsselverwaltung vorgehalten werden müssen.”

Produktentwicklung und Akzeptanz schreiten bei akii rasant voran. Hier will man noch in diesem Jahr weitere Kunden erreichen, um deutschlandweit Baustellen auszustatten. Und das junge Team hat noch viel vor: “Gestartet sind wir mit elektronischen Türschlössern für Bautüren und Baucontainer. Wir arbeiten aber bereits an weiteren Nutzungsmöglichkeiten für akii, beispielsweise für den Zugang zu Baumaschinen und Bauaufzügen. Darüber hinaus wollen wir weitere Services wie Pay-per-Use anbieten”, verrät Anthony Forsans. Der erfahrene Gründer ist seit April für die Geschäftsentwicklung bei akii verantwortlich.

Warum sollten Bauunternehmer, Containeranbieter und Generalanbieter akii nutzen?

Das ist für Sandra May eine klare Sache: “Ganz einfach. Mit akii gehören ihre Schlüsselprobleme der Vergangenheit an. Sie können sich mit unserer mobilen digitalen Lösung wieder auf das Wesentliche ihrer Arbeit konzentrieren: nämlich, den Baufortschritt auf der Baustelle sicherzustellen.” Und das, so Sandra May, zu verhältnismäßig überschaubaren Kosten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.