Stehen die Kellerräume nach Hochwasser oder einem Starkregen erst einmal unter Wasser, wird die Notwendigkeit einer verlässlichen Abdichtung besonders deutlich. Auch wenn Keller in den vergangenen Jahren eher ein Schattendasein geführt haben, ist eine nachträgliche Abdichtung von Kellern möglich und unproblematisch. Noch besser ist es natürlich, den Keller vorbeugend abzudichten und das Haus dadurch vor Feuchtigkeitsschäden zu schützen. Ist es zu einem Wassereintritt im Keller gekommen, können die Schäden nur mit großem Aufwand beseitigt werden und sogar die Statik in Mitleidenschaft ziehen.

Das Eindringen von Wasser muss durch geeignete Maßnahmen verhindert werden, da Gebäude permanent der Witterung durch Schnee, Regen und Wind ausgesetzt werden. Mit dem Erdreich in Kontakt stehende Bauteile werden zusätzlich durch Bodenfeuchte oder drückendes Wasser beansprucht. Ein aufeinander abgestimmtes System für die Abdichtung von Kellern hält die Marke ACO bereit. Das ACO Kellerschutzsystem kann zur wasserdichten Kellerplanung genutzt werden und empfiehlt sich auch für nachträgliche Umbauten oder Sanierungen.

ACO Kellerschutz - für trockene, warme und optimal belichtete Keller

Bei Investitionen in den Keller sollte ein Hauptaugenmerk auf Trockenheit, Sicherheit und Wärme liegen. Ein gutes Raumklima und natürliches Tageslicht gehören darüber hinaus zu den Voraussetzungen für eine flexible Nutzung des Kellers. Das ACO Kellerschutzsystem hält hierfür Kellerfenster und Lichtschächte sowie Komponenten für die Dämmung, Rückstausicherung und Kellerentwässerung bereit.

ACO Rückstauverschluss

Kellerfenster für mehr Licht und Sicherheit

Der Schutz der Kellerräume fängt nach dem ACO Prinzip schon mit wasserdichten Kellerfenstern an. Sie vermeiden eindringende Feuchtigkeit, versorgen den Keller mit Tageslicht, bieten Lüftungsmöglichkeiten, erschweren Einbrüche und dienen darüber hinaus auch der Energieeffizienz. ACO Therm® Leibungsfenster weren beispielsweise mit Dreifachverglasung und warmer Kante angeboten, wobei sie natürlich auch hochwasserdicht und einbruchshemmend ausgestattet sind. Viele Modelle der ACO Kellerfenster sind im Übrigen auch Passivhaus tauglich.

ACO Kellerfenster ACO Kellerfenster

Rückstausichere und wasserdichte Lichtschächte

Kellerlichtschächte von ACO kombinieren die Belichtung der Kellerräume mit einem Höchstmaß an Sicherheit. Die Lichtschächte werden in vielen verschiedenen Ausführungen angeboten, sind einfach zu montieren und können wärmebrückenfrei sowie druckwasserdicht auf weißer oder schwarzer Wanne verbaut werden. Die robusten Roste sind begehbar und sogar befahrbar, wobei eine Rostabhebesicherung gegen Einbrüche schützt.

ACO Lichtschacht ACO Lichtschacht

Rückstausicherungen schützen vor Wasserschäden

Bei der Rückstauebene handelt es sich um die höchste Position, bis zu der Abwässer in der Entwässerungsanlage steigen können. In der Regel befindet sich die Rückstauebene auf dem Niveau der Straßenoberkante. Oberhalb dieser Höhe verteilt sich das rückstauende Wasser auf der Geländeoberfläche.

Werden Entwässerungsanlagen und Kanalisationen durch Starkregen oder andere Witterungseinflüsse überlastet, drückt sich das Abwasser in die Kellerräume. Damit dies nicht geschieht, riegeln Rückstausicherungen die Rohrleitungen ab und der Keller bleibt trocken. ACO Rückstausicherungen werden für fäkalienhaltiges und fäkalienfreies Abwasser sowie Regenwasser angeboten, wobei Handverriegelungen oder vollautomatische Steuergeräte eine individuelle Bedienung ermöglichen.

ACO Rückstausicherung ACO Rückstausicherung

Wärmedämmung für Kelleraußenwände

Abgerundet wird das Kellerschutzsystem durch den ACO Therm® Wärmedämmblock, mit dem Außenwandbereiche effektiv gedämmt werden können. Die mit Dämmung kombinierten Montageplatten werden für Kellerfenster und Lichtschächte angeboten und sind in Teilen sogar mit integrierter Fensterzarge verfügbar.

Bei jeder Gebäudeöffnung besteht die Gefahr von Wärmebrücken, die mit der Außenabdichtung durch den ACO Therm® Block verhindert werden kann. Aber auch eine druckwasserdichte Montage an der Kellerwand wird durch den Dämmblock ermöglicht, sodass Kellerräume wirkungsvoll vor Wasserschäden und Wärmeverlusten abgesichert werden können.

Keller abdichten vor dem Hintergrund der flexiblen Nutzung

Kellerräume werden heute nicht nur als reine Lagerflächen genutzt. Mit Tageslicht sowie Beheizungs- und Belüftungsmöglichkeiten ausgestattete Keller haben nahezu den gleichen Wert wie die Wohnfläche des Hauses. Sie werden als Hobbyraum, Arbeitsraum oder sogar Wohnraum genutzt, wobei dank Hebeanlagen und Rückstausicherungen auch Bäder, Saunaanlagen oder ganze Wellnessoasen in den Keller integriert werden können. Gleiches gilt natürlich auch für Waschmaschinen, Trockner und andere Haushaltsgeräte, die bei einer Nutzung im Keller den Wohnraum in den Obergeschossen entlasten.

Modern ausgebaute und abgedichtete Keller erhöhen demnach nicht nur den allgemeinen Wert und Bautenschutz des Gebäudes, sondern bieten Eigentümern auch ein Höchstmaß an Flexibilität.