Laden...

Saunahaus - Außensauna

  • Anlieferung maximal 89,00 €
  • Kaufen beim Fachhandel
  • Geprüfter Shop
  • Anlieferung maximal 89,00 €
  • Kaufen beim Fachhandel
  • Geprüfter Shop

Artikel 1-11 von 23

In absteigender Reihenfolge
Seite
  • 10.422,02 € | Stk.
  • 3.825,85 € | Stk.
  • 4.700,50 € | Stk.
  • 3.230,85 € | Stk.
  • 2.970,24 € | Stk.
  • 5.679,87 € | Stk.
  • 5.679,87 € | Stk.
  • 4.920,65 € | Stk.
  • 5.679,87 € | Stk.
  • 2.754,99 € | Stk.
  • 2.579,33 € | Stk.

Artikel 1-11 von 23

In absteigender Reihenfolge
Seite

Saunahäuser für die Außensauna

Für echte Puristen muss eine Sauna draußen sein – ganz wie beim finnischen Vorbild. Als sogenanntes Saunahaus lässt sich solch eine Wellness-Oase auch tatsächlich in jedem Garten gestalten. Auf eine Außensauna setzen nicht nur Hausbesitzer, die drinnen einfach nicht genügend Platz für den Einbau einer Sauna haben: Vielmehr wählen viele solch ein Saunahaus, weil es die ursprüngliche Gemütlichkeit des Saunierens besonders authentisch mitbringt. Saunahäuser sind in verschiedenen Designs und Größen erhältlich. Wir haben in unserem Sortiment eine passende Auswahl zusammengestellt, so dass sich für jeden Geschmack und verfügbaren Aufstellraum das passende Saunahaus finden lässt. Selbstverständlich gibt es bei uns auch in Sachen Sauna ausschließlich Markenqualität – beispielsweise von Weka.

Saunahäuser im Garten — die Vorteile von Außensaunas

Ein Saunahaus zu errichten, statt drinnen eine Sauna-Kabine zu haben, hat diverse Vorteile. Da ist zum einen die Platzfrage: Nicht jeder Hausbesitzer hat mal eben 8 qm zum Aufstellen einer Sauna im Keller oder im Bad frei. Hinzu kommt das Thema Belüftung: Angesichts der Hitze und des Dampfes, der in einer Sauna entsteht, muss der Aufstellraum genügend Luftzufuhr erlauben. Das ist gerade im Keller oftmals nicht der Fall. Eine Außensauna hingegen steht komplett an der frischen Luft – die Frischluftzufuhr ist hier also kein Thema. Und sie darf gern ein bisschen reichlicher ausfallen, um sich beim Saunieren nicht so eingeengt zu fühlen. Darüber hinaus machen unsere Saunahäuser auch optisch eine Menge her – sind also gewissermaßen ein Blickfang in jedem Garten. In der kalten Jahreszeit ist das Abkühlen nach einem Saunagang beim Saunahaus ganz einfach: Vor die Tür treten reicht schon aus, wenn man gerade keine Lust auf eine kalte Dusche hat.

Saunahäuser mit und ohne Ofen

Ein Saunahaus kann man im Komplett-Paket kaufen, dann ist bereits ein Saunaofen enthalten. Es ist allerdings auch möglich, die Außensauna ohne Ofen zu ordern. Das macht jedoch nur für jemanden Sinn, der bereits einen Saunaofen besitzt oder günstig an solch ein Gerät kommen kann. Wichtig zu wissen: Das klassische Prinzip zum Beheizen einer Sauna ist zwar der Einsatz eines Feuerofens. Jedoch wird dies mehr und mehr abgelöst von Elektroöfen als Heizmittel. Bei der Überlegung, welchen Saunaofen man für das Saunahaus wählen sollte, helfen folgende Infos: Ein Elektroofen benötigt in der Regel einen Starkstromanschluss, ein Feuerofen wiederum bringt viele Richtlinien mit und darf nur nach Genehmigung durch den Schornsteinfeger betrieben werden.

Wie funktioniert ein Saunahaus?

Eine Außensauna funktioniert ebenso wie die Modelle zum Einbau im Inneren des Hauses: Durch einen Ofen wird das Saunahaus mit mehreren Stunden Vorlaufzeit aufgeheizt. Wer mag, kann einen Ofen mit integriertem Verdampfer wählen, um das Saunahaus nicht nur als Trockensauna, sondern auch als Dampfsauna nutzen zu können. Nach dem entspannten Saunieren in der Hitze erfolgt die Abkühlung – viele Saunahäuser bieten dafür einen Bereich zum Anschluss einer Dusche. Danach geht’s auf die Gartenliege zum Relaxen und „Nachglühen“.

Braucht es für ein Saunahaus eine Baugenehmigung?

Für das Aufstellen eines Saunahauses braucht man in manchen Fällen eine Baugenehmigung. Pauschal lässt sich diese Frage allerdings nicht beantworten, denn in den einzelnen Bundesländern sind die Vorschriften beim Bau einer Außensauna sehr unterschiedlich. Üblicherweise wird es an der Größe des geplanten Saunahauses festgemacht, ob dafür eine Baugenehmigung benötigt wird. Viele Länder machen die Genehmigungspflicht allerdings nicht von der Grundfläche des Anbaus abhängig, sondern vom umbauten Raum. Ab welcher Größe es jedoch nötig wird, das weiß in der Regel nur das örtliche Bauamt. Generell sollte man sich als Bauherr allerdings ab einem Raumvolumen von ca. 15 m³ darauf einstellen, einen Bauantrag ausfüllen und auf eine Baugenehmigung warten zu müssen.

Pflege und Holzanstrich: Was gibt es zu beachten?

Das wichtigste Baumaterial bei der Errichtung eines Saunahauses ist Holz. Damit man lange Zeit Freude an der Wellness-Oase im eigenen Garten hat, sollte dieses Holz gut gepflegt werden. Speziell die Außenseite, die der Witterung ausgesetzt ist, muss regelmäßig mit Holzöl oder Lasur eingestrichen werden, um ihre Widerstandsfähigkeit gegen Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen zu behalten. Im Innenbereich gilt es, nach dem Saunagang gut zu lüften, bis alle Oberflächen trocken sind – um Schimmelbefall zu verhindern.

Schwitzen im Garten: dank Außensauna auch im Winter!

Wer ein Saunahaus besitzt, kann in seinem Garten nicht nur bei Sommerhitze so richtig schön ins Schwitzen kommen. Dank Holz als Baumaterial ist für Gemütlichkeit gesorgt. Beim Einbau ist jedoch wichtig: Im Gegensatz zu einer Innensauna muss eine Sauna für draußen etwas gedämmt werden, damit die Hitze gut im Saunaraum gehalten wird.

Wieso der Saunabesuch gut für Ihre Gesundheit ist

Saunieren sorgt dafür, dass sich der Körper entspannt, dass das Immunsystem gestärkt wird und die Haut elastisch bleibt. Durch das Wechselbad zwischen trockener, heißer Luft und kalter Luft oder Dusche werden die Haut sowie sämtliche Organ- und Stoffwechselsysteme angeregt und laufen auf Hochtouren. Das stärkt die Abwehrkräfte. Auch Verspannungen können durch Saunagänge gelöst werden.

Saunahäuser kaufen bei BAUSTOFFSHOP.DE — unsere Modelle im Überblick

Ob Einzelsauna oder Gruppen-Modell, ob in Holz-Natur oder mit farbenfrohem Anstrich: Unser Sortiment an Saunahäusern bietet für jeden Bedarf das Richtige. Wir halten Saunahäuser mit und ohne Ofen sowie mit oder ohne Vorbau bereit. Wer ein Haus mit überdachtem Vorbau wählt, kann dort beispielsweise die Liege zum Entspannen nach dem Saunagang aufstellen. Kompakte Modelle hingegen finden auch im kleinsten Garten Platz.

Gleichzeitig entspannen und schwitzen? Das klingt nach einem Widerspruch, ist bei einem Saunahaus aber garantiert! Gönnen Sie sich diesen Luxus auf Ihrem eigenen Grundstück, denn eine Sauna zuhause ist die Gönnung, die Ihnen vielleicht schon immer gefehlt hat.

Passende komplementäre Produkte finden Sie evtl. auch in unserem Flächenheizsystem, falls Sie es auch außerhalb der Sauna ganz gerne warm haben möchten. Falls Sie Interesse an einer Sauna im Außenbereich haben, können wir auch unser großes Sortiment für Ihren Garten empfehlen.