Laden...

Silikone

  • Über 200 Standorte
  • Kaufen beim Fachhandel
  • Geprüfter Shop
  • Über 200 Standorte
  • Kaufen beim Fachhandel
  • Geprüfter Shop

Artikel 1-11 von 126

In absteigender Reihenfolge
  • 5,90 € | Stk.
  • 2,39 € | Stk.
  • 12,85 € | Stk.
    77,11 € | Pak.
  • 9,75 € | Stk.
    116,95 € | Pak.
  • 9,75 € | Stk.
    116,95 € | Pak.
  • 9,75 € | Stk.
    116,95 € | Pak.
  • 9,75 € | Stk.
    116,95 € | Pak.
  • 9,75 € | Stk.
    116,95 € | Pak.
  • 9,75 € | Stk.
    116,95 € | Pak.
  • 9,75 € | Stk.
    116,95 € | Pak.

Artikel 1-11 von 126

In absteigender Reihenfolge

Silikon – professionell hygienisch abdichten

Als Dichtstoffe sind sie vom Bau und aus dem Haushalt nicht mehr wegzudenken: die Silikone. Die modernen Kunststoffe sorgen dafür, dass Fugen in Küche und Bad hygienisch verfüllt werden oder dass schmale Spalte bei Fenstern gegen Zugluft abgedichtet werden. Sie sind auch für das zuverlässige Abdichten von Dehnungsfugen an Wänden und Fassaden gedacht. Wir halten Silikon-Kartuschen bewährter Marken für alle Einsatzfelder rund ums Bauen und Heimwerken bereit.

Was ist Silikon?

Silikon ist ein in vielen Alltagsbereichen anzutreffender synthetischer Stoff – genauer gesagt: eine ganze Stoffgruppe. Denn es gibt verschiedene Arten von Silikon. Allen gemein ist, dass es sich um synthetische Polymere handelt, die aus Silizium und Sauerstoff bestehen. Da sie sowohl organische als auch anorganische Bestandteile enthalten, lassen sie sich keiner der beiden Gruppen zuordnen, sondern stehen dazwischen. Silikon ist ein Kunststoff, jedoch kein Plastik, da es kein Erdöl enthält.
Erfunden wurde es in den 1940ern durch den deutschen Chemiker Richard Müller. Vom ökologischen Blickwinkel aus haben die Polymere sowohl Licht wie auch Schatten zu bieten: Sie sind ungiftig und recycelbar – aber der natürliche Abbau dauert extrem lange.

Zum Einsatz kommen die Kunststoffe neben Renovierungs- und Bauprojekten auch im Fahrzeugbau als Additive, z. B. in Dieselkraftstoffen, in Kosmetika, beispielsweise in Haar-Conditionern, oder im Haushalt, unter anderem für die Gestaltung von Backformen oder Eiswürfelformen.

"Silikon" oder "Silicon"?

Die richtige Schreibweise für diese synthetischen Polymere ist „Silikon“. Das Wort „Silicon“ stammt aus dem englischen Sprachraum – und ist dort die Bezeichnung für das Element Silizium.

Wo wird Silikon beim Bau verwendet?

Als Dichtungsmittel werden Silikone in vielen Bereichen bei Bauprojekten und im Heimwerken eingesetzt. Die verschiedenen Silikon-Produkte sind sowohl für den Innen- wie auch Außenbereich konzipiert. Drinnen kommt Silikon beispielsweise im Sanitärbereich sowie zum Abdichten von Spalten an Fenstern und Türen zum Einsatz. Im Außenbereich kann es z. B. für das Verfugen von Natursteinen wie Marmor, Granit oder Sandstein eingesetzt werden, für das Abdichten von Dehnungsfugen an Fassaden oder zum Abdichten von Rissen bei Reparaturarbeiten an Außenanlagen wie Fallrohren oder Dachrinnen.

Generell gilt: Silikon bietet im ausgehärteten Zustand eine gewissen Elastizität. Deshalb können die Dichtstoffe in Bereichen eingesetzt werden, in denen geringe Bewegung herrscht. Das gilt z. B. für Anschlussfugen im Bad.

Spezielle Silikon-Mischungen sind sogar für extreme Belastungsfälle konzipiert – z. B. Silikon für Schwimmbäder. Dichtstoffe für dieses Einsatzfeld sind quasi einer ständigen Belastung durch Nässe ausgesetzt, der sie standhalten müssen. Zudem sind solche Silikon-Arten oftmals auch fungizid ausgerüstet – zur Abwehr von Pilzen und Schimmel. Generell bringen viele Silikone Eigenschaften wie Witterungs- und UV-Beständigkeit, hohe Reiß- und Kerbfestigkeit sowie Beständigkeit gegen chemische Reinigungsmittel mit.

Ist Silikon giftig?

Silikon ist ungiftig und enthält in der Regel auch keine schädlichen Stoffe wie Dioxin oder Melamin. Silikonverbindungen gelten auch als nicht toxisch für Wasser- und Bodenorganismen.

Was brauche ich zur Verarbeitung von Silikon?

Um mit Silikon zu arbeiten, benötigt man zum einen eine Silikon-Kartusche mit dem Dichtungsmittel und zum anderen eine sogenannte Silikonpistole oder Kartuschenpistole. In diese Pistole wird die Kartusche eingespannt. Ein Druck auf den Handhebel sorgt dafür, dass der Dichtstoff aus der schmalen Kartuschen-Spitze heraus gedrückt wird. So lässt sich das Dichtungsmittel extrem sauber, sparsam und präzise aufbringen.

Perfekt abdichten: Silikon kaufen bei BAUSTOFFSHOP.DE

Hochwertige Silikon-Dichtstoffe finden Sie bei uns von einer Vielzahl an bekannten Baustoffmarken. Ob Mapei, Lugato, Bostik, Fila, Verbatec, Nordwest, PCI, Weber, Remmers oder Sopro: Wir haben sie alle. In unserem Baustoffshop finden Bauprofis und Heimwerker hochwertige Silikone für alle Einsatzfelder – von Ausbesserungsarbeiten an Badfugen bis hin zum professionellen Abdichten von Rissen in Wänden oder Fassaden. Auch Spezialstoffe wie Schwimmbad-Silikon oder Naturstein-Silikon halten wir in breiter Auswahl für Sie bereit.